ISABELL BRÜCKNER

vielseitige und flexible Musikerin für Konzert, Theater und Unterhaltung auf Saxophonen und Klarinetten

studierte von 1977-1983 an der Leipziger Musikhochschule Saxophon und Klarinette. Danach arbeitete sie mehrere Jahre als Lektorin in einem Musikverlag. Ende der 80er Jahre war sie Tenorsaxophonistin bei den „Boys & Girls“ unter Leitung von Alfons Wonneberg und Gast in weiteren Berliner Bands.

Seitdem ist sie vielfältig solistisch tätig, gastiert in Theatern und Sinfonieorchestern und ist ständiger Gast im “Leipziger Saxophon Quartett”. Sie ist Mitglied des Damenorchesters “Aphrodites Töchter”. Erfolgreich ist sie auch auf pädagogischem Gebiet.

Seit 2004 arbeitet sie mit Bernd Brückner im “Duo b – Saxophone pur” und seit 2008 mit der Pianistin Mariko Mitsuyu. 2010 gründete sie das Damen-Saxophonquartett “SAXonia”.

 

Orchester-Repertoire (Auszug):
Sinfonik und Oper:
M. Ravel: Bolero
S. Prokowjew: Romeo und Julia, Leutnant Kiesche
G. Bizet: L’Arlesienne-Suite
M. Moussorgsky: Bilder einer Ausstellung
G. Gershwin: Rhapsodie in Blue, An American in Paris, Porgy and Bess-Suite
L. Bernstein: On the Waterfront
B. A. Zimmermann: Konzert für Trompete und Orchester, Musique pour les soupers du Roi Ubu
B. Bartok: Der holzgeschnitzte Prinz
L. Berio: Sinfonia (1968)
H. Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras Nr. 2
D. Schostakowitsch: Zweite Suite für Jazz-Orchester

Musical und Operette:
L. Bernstein: West Side Story, On the Town
C. Porter: Kiss me Cate
Ch. Chaplin: City Lights
G. Gershwin: Anything goes, Crazy for You
J. Herrman: La Cage aux Folles
H. Mancini: Victor/Victoria
E. Kalman: Die Herzogin von Chicago
R. Benatzky: Die drei Musketiere
F. Wildhorn: Jekyll Hyde